Natur

Zugangstor zur Veluwe - Die Region Arnheim: grün, grüner, am grünsten

Schon im 17. Jahrhundert war Arnheim als grüne Stadt am Rhein und Parkstadt bekannt. 23 große und kleinere Parks liefern die Erklärung für diese Beinamen. Das Flaggschiff ist der Park Sonsbeek: 67 Hektar uralter Buchenbestand und Wiesen – mit Teichen, Wasserfällen, dem schönen Hanggarten und einer großartigen Aussicht vom Belvédère. Kaum hat man Arnheim verlassen, befindet man sich bereits in der Veluwe. 

Der Veluwezoom ist der älteste Nationalpark der Niederlande. Und immer noch atemberaubend schön. Mittendrin liegt der Hügel Posbank, der eine wunderschöne Aussicht auf grasende Islandponys, Schottische Hochlandrinder und die Rhedener Schafe auf dem Herikhuizerveld bietet.  
 

Nationale Landschaft De Gelderse Poort

In De Gelderse Poort – teils deutsch, teil niederländisch – haben Wasser, Wind und die Tiere freies Spiel. Auf diese Weise ist im Laufe der Jahre eine urige Flusslandschaft mit Dünen, Wiesen und Wassertümpeln entstanden. Verlassen Sie hier die eingetretenen Pfade. Ziehen Sie die Gummistiefel an und streifen Sie durch das Deichvorland. Sie betreten den Lebensraum von Bibern, Dachsen, Fischadlern und – im Winter – über 150.000 Gänsen. In der Nähe der Gabelung von Waal und Rhein liegen De Rijnstrangen, ein ausgedehnter Flusssumpf, in dem seltene Vögel, Fische und Pflanzen beheimatet sind.